#Sanctus7

Installation

Andrea Ebener, 2018

IMG_2102_b.jpg

Ein reines Gewissen tut gut - besonders nach einer Nacht an der Langstrasse. Wer weiss auch schon, wie viele Sünden hier pro Minute begangen werden und in wie viele man selbst verstrickt war. Im Mittelalter reichte der Kauf eines Ablassbriefes aus. Mit etwas Geld war man die begangenen Sünden schnell los, ganz ohne Beichte oder andere Unannehmlichkeiten. Die Walliser Künstlerin Andrea Ebener transportiert mit ihrer Installation #Sanctus7 den Ablasshandel ins Jetzt. Im Gegensatz zu damals reicht heute ein Selfie.

http://cargocollective.com/ebener